Die Inselstation auf Gran Canaria

Der Ort am Meer

Viva La Vida: Angenehm Leben

Alles langsam angehen, "Mañana" als Lebensmotto. So lautet das allgemeine Vorurteil, was sich ab und zu auch bestätigt. Selbst in der Quirligkeit der Hauptstadt scheint es gemächlich zuzugehen, wenn die Sinne sich dem "Hier und Jetzt" hingeben.

Von der Ernährung kann gesagt werden, das die hier wachsenden Früchte intensiver schmecken, frischer und dazu noch preiswerter sind als in Deutschland. Lediglich importierte Waren kommen deutlich teurer auf den Markt. Bedingt durch die Freihandelszone kosten Zigaretten und Alkohol bedeutend weniger als woanders.

Biodiversität, also die biologische Vielfalt ist in eingen Regionen der Insel auf den ersten Blick nicht zu vermuten, jedoch gibt es unzählige Arten, die hier Endemisch sind. Egal an welcher verdörrten Stelle, - nur periodisch Wasser zugeben - und es gedeiht ein prachtvolles Paradies.

Mit fachkundigen Botanikern Ausflüge in die grünen Täler zu unternehmen ist eine wahre Wonne. Viele Kräuter am Wegesrand sind köstlich und warten darauf, verzehrt zu werden. Zitrusfrüchte, Granatäpfel oder roten Pfeffer selbst ernten, einfach köstlich