Die Inselstation auf Gran Canaria

Der Ort am Meer

Inselstation-Team: Unterstützung und Erlebnisberatung


Wir sind eine unkommerzielle Initiative. Viele von uns sind Rentner und einige ermöglichen sich wegen ihrer jahrzehntelangen Insel-Erfahrung durch freundschaftliche Unterstützung inklusive nützlicher Wissensweitergabe eine etwas längere Aufenthaltsmöglichkeit und sind daher auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns über jeden Betrag und bedanken uns recht herzlich für Ihre Spende.
Weitere Informationen via Kontakt. 

Sehenwürdigkeiten und geheime Täler nicht verpassen, ein Stück Glück finden, nie besuchte Orte entdecken, unter freiem Himmel kochen, im Krater grillen, Aromenarchitektur empfinden, Kunst, Kultur, Schulen und Universitäten kennenlernen, Sprachen und Mentalitäten verstehen. Das ist sehr Umfangreich aber auf der Insel alles erlebbar.

Der Standardurlauber liegt am Strand, sportelt, besucht vielleicht die Dünen, geht in Freizeitparks und genießt das Nachtleben. Insbesondere Senioren, die sich hier länger aufhalten, benötigen eher Unterstützung in alltäglichen Dingen.

Die Inselstation ist ein Element zur Entlastung der Besucher, Rentner und Langzeiturlauber. Unterstützung zur Erreichung der gesteckten, individuellen Ziele jedes Einzelnen, Vernetzung von Interessensgemeinschaften und Hilfe im Alltag. Das kann Techniksupport sein, Einkaufs- oder Fahrdienste erledigen, Hausunterstützung, Begleitung zur Sprachschule, ins Museum, Theater oder Abenteuercoaching für die Enkel.

Wir verstehen uns als Ansprechpartner für Deutsche und versuchen, für alles eine Antwort oder Lösung zu finden. Gemeinsame Aktionen im Landesinneren werden immer wieder Höhepunkte sein.